ÜBER BUDVA


Als eine der ältesten Städte an der Adria ist sie heute ein unumgängliches Ziel für Touristen aus aller Welt. In der Stadt mit ihrer mehrhundertjährigen Kultur und ihren Möglichkeiten für Sport und Unterhaltung verbringt jedes Jahr über die Hälfte der Gesamtzahl der Touristen, die Montenegro besuchen, ihren Urlaub. 


Budva, eine kleine Küstenstadt mit etwa 20.000 Einwohnern wird im Sommer zur richtigen touristischen Metropole, in die schon seit den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts Touristen auf der Suche nach angenehmem Klima und Naturschönheiten kommen. Einst ein Fischerort, ist es heute ein modernes Touristenzentrum, eine Stadt mit Freilichtbühnen, angesehenen Unterhaltungs-und Musikfestivals und internationalen Sportwettbewerben.


Die über 20 km lange sandige Küste entlang Budva gehört zu den schönsten in Europa. Auch die Strände in Buljarica oder Petrovac, Bečići, Slovenska plaza und der Strand Jaz gehören zu den wichtigsten Gründen, warum Touristen gerade in diesem Teil des Mittelmeeres ihren Urlaub verbringen.


Die Perle Budvas ist ohne Zweifel die über 2.500 Jahre alte Altstadt, die Schatzkammer von Montenegro. Die engen Steingassen, Stadtmauern, Museen, Galerien und Sakralobjekte ziehen jeden Tag im Jahr eine große Zahl von Touristen an.


Die Marktplätze der Altstadt von Budva werden in den Sommermonaten zu Freilichtbühnen, wo Vorstellungen und Dichterabende stattfinden. Für die Touristen sind auch die vielen kleinen Andenkenläden und Geschäfte mit Markengarderobe interessant.


In den letzten Jahren entwickelt sich auch das Hinterland von Budva. Bauernhöfe und andere touristische Objekte mit bezauberndem Blick aufs Meer werden für Touristen tagtäglich interessanter.


Budva ist die einzige Stadt in Montenegro, die Sie besuchen “müssen”, falls Sie sich für einen Kurzaufenthalt in Montenegro entscheiden, um hier etwa nur einen Kaffee an der Küste zu trinken oder in einer der besten Diskotheken auf der Welt eine unvergessliche Nacht zu verbringen.